Vegane Portemonnaies & Geldbörsen aus Teakblatt | Teak Leaves

Unter der Auswahl unserer veganen Portemonnaies und veganen Geldbörsen stellen wir Ihnen weitere Informationen zur Verfügung. Weiterlesen…

Inhalt: Vegane Geldbörsen | Herstellung der Portemonnaies

Vegane Geldbörsen: die elegante Alternative zu Leder

Stilvoll, edel und erhaben wirken die veganen Geldbörsen nicht nur für Ihre Abendgarderobe. Auch im Alltag, auf der Universität oder im Büro zeigen Sie damit Ihre Absichten für elegante Nachhaltigkeit. Egal, ob als passende Ergänzung unserer veganen Handtaschen oder als Einzelstück: Ein Portemonnaie aus Teakblättern wird für Sie garantiert zum Blickfang und schicken Begleiter im Alltag.

Die Vorteile von veganen Geldbörsen auf einen Blick:

  • Keine Massentierhaltung notwendig
  • Fühlt sich an wie Leder
  • Stylische Blattmusterung
  • Klimafreundliche nachhaltige Produktion

Die Herstellung unserer veganen Portemonnaies

Für die Herstellung unserer veganen Portemonnaies werden keine tierischen Ressourcen benötigt. Alle Geldbeutel werden in Handarbeit sorgfältig hergestellt und produziert. Während des Herstellungsprozesses werden die Blätter mit verschieden Farbtönen (Lebensmittelfarben) gefärbt, um eine Vielzahl an Farbvarianten zu erhalten.

Was verbirgt sich hinter dem Begriff Blattleder bzw. veganem Leder?

Korrekterweise müsste es heißen, dass unsere veganen Portemonnaies aus einem veganen und nachhaltigem Ersatzmaterial für Leder hergestellt werden. Im Volksmund bekannt sind jedoch Wörter wie Blattleder oder veganes Leder.

Portemonnaies oder Geldbeutel aus Blattleder oder auch veganem Leder sind daher gleichzusetzen mit einem “Schnitzel aus veganem Fleisch” was es per se nicht gibt.

Unsere nachhaltigen Geldbeutel werden aus Teakblättern gefertigt

Obwohl die Geldbörse aus veganem Leder oder gar aus Blattleder faktisch nicht existiert, werden unsere veganen Portemonnaies dennoch äußerst nachhaltig gefertigt. Die Teakblätter welche für das Leder Ersatzmaterial verwendet werden, benötigen keine großen Weideflächen wofür widerum Urwald abgeholzt werden muss. Auch produzieren Teakbäume kein zusätzliches CO2 wie beispielsweise Rinder, welche für die Gewinnung von Leder gezüchtet werden müssen.

Es ist daher umso erfreulicher, dass die Nachhaltigkeit bei einem Geldbeutel aus Blättern in ihrem vollen Ausmaß zum Tragen kommt.

Enjoy it!